Freitag, April 15, 2005

ddp tickert: Jahrestag der Befreiung

Bergen-Belsen/Hannover (ddp-nrd). Zum 60. Jahrestag der Befreiung des KZ Bergen-Belsen ist Kultusminister Bernd Busemann (CDU) am Freitag mit Überlebenden des Lagers zusammengetroffen. Zugleich besuchte er Teilnehmer eines Internationalen Jugendworkcamps.

50 Jugendliche aus Deutschland, Israel, Litauen, den Niederlanden, Polen, Russland, der Slowakei, Weißrussland und Norwegen suchen und erforschen nach Angaben des Kultusministeriums derzeit gemeinsam Spuren im ehemaligen Konzentrationslager. Schwerpunkt des Workcamps ist neben Pflegearbeiten vor allem die Begegnung mit Überlebenden. Die Arbeitsergebnisse und Erlebnisse des Camps werden auf dem Jugendserver Niedersachsen (www.jsnds.de) dokumentiert.

Seit 1995 finden, unterstützt vom Land und unter dem Dach des Landesjugendrings Niedersachsen e.V. und der AG Bergen-Belsen e.V., internationale Jugendbegegnungen in Bergen-Belsen statt. Sie sollen der Völkerverständigung dienen und den Friedensgedanken fördern. Busemann, der auch Vorsitzender des Stiftungsrates der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten ist, hatte in diesem Jahr zum dritten Mal in Folge die Schirmherrschaft über das Projekt übernommen.

Britische Soldaten hatten das KZ am 15. April 1945 befreit.

(ddp)