Donnerstag, April 13, 2006

Working in the groups

All members of our workcamp had been shared into seven different groups. Each group has its own tasks and works separate. In each group are about four members and one or two teamers, who can help and advise.

Kinds of groups:
ARCHIVE GROUP – interviews with survivors, work with old documents and photos
WORKING OUTSIDE GROUP – uncovering on the grounds of concentration camp in Bergen-Belsen and looking for remains of the past
ART GROUP – work with paintings of prisoners, to get to know their feelings, drawing own pictures of camp's subject
DANCE GROUP – dancing and trying to express own feelings
ACTUAL TOPIC GROUP – talking about difficult problems related to the concentration camp
DOCUMENTARY GROUP – work similiar as journalist's job: writing about all events of workcamp, recording other people and putting that on the radio etc.


REFLECTIONS OF MEMBERS


Cora (Germany) from
ARCHIVE GROUP

What is your first impression about work in your group?
It's very interesting, we have many ideas about work of our group.
Why did you choose this group?
It's fascinating and hard to think about the time after the liberation of concentration camp, about living in a camp etc.
Describe in a short way how looks the work of your group.
Now we are talking to each other about our ideas, we are looking at texts, photos and reports of people who survived.
Do you think that this work is necessary and will bring you any profits?
Yes, I think it's very important to know the history of this place and don't forgive that. I learnt a lot of necessary information.

Sigis (Litwa) from WORKING OUTSIDE GROUP

Describe in short way how looks the work of your group.
Now we are digging in the ground and looking for the main road of conetration camp.
Why did you choose this group?
I like working outside and doing, not only talking about boring things.
Do you think that this work is necessary and will bring you any profits?
The view of camp will be different when the job will be done, because here will be the real road, which was here many years ago.


Olja (Belarus) from ART GROUP

What is your first impresion about work in your group?
I'm vey happy that I'm in this group. We have people from different countries: from Israel, Poland, Lithuania, Belarus.
Why did you choose this group?
I think it's very intersting to see and to get to know how people lived in this camp and how they described their feelings on the pictures.
Describe in short way how looks the work of your group.
We are spending a lot of time togehter, each person choosed a picture and talk opinion about that.

Pawel (Poland) from DANCE GROUP

What is your first impresion about work in your group?
We are doing very interesting and untypical things. I'm happy that I can work here.
Describe in short way how looks the work of your group.
Trouly we are not only dancing, but we are preparing two performances with dance and music, like small musical. We will show one on the stage in Bergen-Belsen and one in our house for members.
Do you think that this work is nessesary and will bring you any profits?
I think every thing we are doing in workcamp is nessesary and profitable for all people who are here.

Julia (Russia) from ACTUAL TOPIC GROUP

Why did you choose this group?
I'm interested in this subject, I want to get to know other minds and opinions of people who are with me in this group.
Describe in short way how looks the work of your group.
We are talking about important problems of camp and stereotypes in context of events which were here about 60 ago. We are discusing about this things and trying to find common opinions.

Ola (Poland) from DOKUMENTARY GROUP

What is your first impresion about work in your group?
I'm glad that I'm in a dokumentary group, because I'm really interested in this kind of work. I want to be a journalist, so this is a great experience.
Describe in short way how looks the work of your group
We met person who works in the radio station and he is teaching us how work with specialistic equimpent like dictaphones, microphones etc.We are also describing work of others groups.
Do you think that this work is nessesary and will bring you any profits?
Yes, because every thing I'm doing here now is important for me and I would use that in the future.


Anita Olejniczak from Poland




Arbeiten in den Gruppen


Alle Teilnehmer des Workcamps wurden in sechs verschiedene Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe bearbeitet eigene Aufgaben. In jeder Gruppe sind ungefähr vier Teilnehmer und ein oder zwei Teamer, die helfen und Tipps geben können.

Die verschiedenen Gruppen:
ARCHIVGRUPPE – Interviews mit Überlebenden, Arbeit mit alten Dokumenten und Fotos
AUßENGRUPPE – auf dem ehemaligen Konzentrationslager Bergen-Belsen graben und nach Überresten der Vergangenheit suchen
KUNSTGRUPPE – Arbeit mit Bildern von ehemaligen Gefangenen, um ihre Gefühle kennenzulernen, eigene Bilder zum Thema malen
TANZGRUPPE – Tanzen zum Ausdruck der eigenen Gefühle
AKTUELLESGRUPPE – Diskussion über verschiedene aktuelle Probleme, die mit dem Konzentrationslager zusammenhängen
DOKUMENTATIONSGRUPPE – ähnlich Arbeit wie Journalisten: über die Erlebnisse im Workcamp berichten, andere Teilnehmer interviewen, Radioclips herstellen usw.


REFLEXION VON TEILNEHMERN


Cora (Deutschland) aus der ARCHIVGRUPPE


Wie ist dein erster Eindruck von der Arbeit in deiner Gruppe?
Es ist sehr interessant, wir haben viele Ideen über die Arbeit unserer Gruppe.
Warum hast du diese Gruppe gewählt?
Es ist faszinierend und schwierig sich die Zeit nach der Befreiung des Konzentrationslagers und sich das Leben im Lager, usw vorzustellen.
Beschreibe kurz, wie eure Arbeit aussieht.
Bisher haben wir uns über unsere Ideen und Vorstellungen ausgetauscht, wir haben Texte, Fotos uns Berichte von Überlebenden angesehen.
Denkst du, dass diese Arbeit wichtig ist und du davon profitieren kannst?
Ja, ich denke, dass es sehr wichtig ist, die Geschichte dieses Ortes zu kennen und nicht zu vergessen. Ich habe viele neue Informationen bekommen.

Sigis (Litauen) aus der AUßENGRUPPE

Beschreibe kurz die Arbeit in deiner Gruppe.
Wir graben, um den Verlauf der alten Lagerstraße des Lagers herauszufinden.
Warum hast du diese Gruppe gewählt?
Ich arbeite gerne draußen und arbeite gerne praktisch, nicht nur langweilige Gespräche.
Denkst du, dass diese Arbeit wichtig ist und du davon profitieren kannst?
Der Blick auf das Lager wird sich verändern, wenn wir mit unserer Arbeit fertig sind, da wir dann den Verlauf der wirklichen Lagerstraßen sehen können.

Olja (Weißrussland) aus der KUNSTGRUPPE

Wie ist dein erster Eindruck von der Arbeit in deiner Gruppe.
Ich bin sehr glücklich, in dieser Gruppe zu sein. Wir Teilnehmenden der Gruppe kommen aus verschiedenen Ländern: Israel, Polen, Litauen, Weißrussland
Warum hast du diese Gruppe gewählt?
Ich denke, dass es sehr interessant ist zu sehen, wie Menschen, die in diesem Konzentrationslager lebten, ihre Gefühle in Bildern ausdrückten.
Beschreibe kurz, wie eure Arbeit aussieht?
Wir verbringen viel Zeit zusammen, jeder hat ein Bild ausgewählt und seine Meinung zu diesem Bild, den anderen mitgeteilt.

Pawel (Polen) aus der TANZGRUPPE

Wie ist dein erster Eindruck von der Arbeit in deiner Gruppe?
Wir machen sehr interessante und untypische Dinge. Ich bin glücklich, dass ich hier arbeiten kann.
Beschreibe kurz, wie eure Arbeit aussieht.
Ehrlichgesagt tanzen wir nicht nur, sondern bereiten auch zwei Vorführungen mit Tanz und Musik, wie kleine Musicals, vor. Wir werden dies in Bergen-Belsen und unserer Gruppe vorführen.
Denkst du, dass diese Arbeit wichtig ist und du davon profitieren kannst?
Ich denke, dass alles was wir im Workcamp machen wichtig und bedeutend ist.

Julia (Russland) aus der AKTUELLESGRUPPE

Warum hast du diese Gruppe gewählt?
Ich bin an diesem Thema interessiert und möchte außerdem die Gedanken und Meinungen der anderen Teilnehmer meiner Gruppe kennenlernen.
Beschreibe kurz, wie eure Arbeit aussieht?
Wir sprechen über wichtige Probleme des Camps und über Stereotype im Kontext der Ereignisse, die hier vor 60 Jahren stattfanden. Wir diskutieren darüber und versuchen gemeinsame Ergebnisse zufinden.

Ola (Polen) aus der DOKUMENTATIONSGRUPPE

Wie ist dein erster Eindruck von der Arbeit in deiner Gruppe?
Ich bin zufrieden, in der Dokumentationsgruppe zu sein, da mich diese Art von Arbeit sehr interessiert. Ich möchte Journalist werden und somit ist dies eine große Erfahrung für mich.
Beschreibe kurz, wie eure Arbeit aussieht.
Wir haben einen Mann getroffen, der in einer Radiostation arbeitet und der uns beigebracht hat, wie man mit der besonderen Technik, wie Mikrophone und Diktiergeräte usw umgeht.
Denkst du, dass diese Arbeit wichtig ist und du davon profitieren kannst?
Ja, denn alles, was ich hier mache, werde ich in Zukunft gebrauchen können.

Anita Olejniczak aus Polen