Dienstag, März 30, 2010

Day 3 - Tag 3

(für die deutsche Version runterscrollen)

Day 3 (24.03.2010)
Today we all realized how different the experiences and feelings are when you are actually on the memorial site of Bergen-Belsen instead of reading about in a schoolbook. It is difficult to imagine how many people died when you stand in front of a mass grave and very moving to think about the life of Anne Frank while standing in front of her grave stone.
But when we had the guided tours we got some impressions. For example where the SS-area was or how big the women’s camp was. In the exhibition we had the possibility to listen to eye-witnesses’ stories recorded on videos. 
“Today is the first time I really understood what has happened here. I’ve heard about it but only today I really grasped what horrible things have happened. Now I know and for the rest of my life I will remember this.”
(Participant at the conclusion of the day)

Tag 3 (24th March 2010)
Heute haben wir zum ersten mal die Gedenkstätte Bergen-Belsen besucht. Dabei ist uns allen klar geworden, dass die Gefühle die man hat wenn man die Gedenkstätte besucht, viel intensiver sind als das einfache Lesen in einem Geschichtsbuch. Sieht man eines der Massengräber, so ist es unvorstellbar, dass wirklich so viele Menschen umgekommen sind. Genauso bewegend ist es, über das Leben der Anne Frank nachzudenken, wenn man vor ihrem (symbolischen)Grab steht.
Da die englischen Soldaten alle Gebäude des Konzentrationslagers abbrannten, ist es manchmal schwierig sich vorzustellen, wie es früher aussah. Allerdings konnten wir während der Führungen über das Gelände einige Eindrücke gewinnen. Wir wissen jetzt zum Beispiel, wo der SS Bereich war und wie weit sich das Frauenlager erstreckte. In der Ausstellung hatten wir die Möglichkeit auf Video aufgezeichneten Zeitzeugenberichten zuzuhören.
“Heute habe ich zum ersten Mal wirklich verstanden was an diesem Ort geschehen ist. Ich hatte schon vorher davon gehört aber erst heute habe ich begriffen was für grausame Dinge passiert sind. Jetzt weiß ich es und ich werde mich für den Rest meines Lebens daran erinnern.“
(Teilnehmer/in, Tagesabschlusskreis)