Dienstag, August 02, 2011

Creativegroup-Kreativgruppe

On the first day we started with brainstorming about media and how we could find out things about the prisoners in Bergen belsen. After that we gained inspiration about the drawings and paintings we were making by looking at drawings of prisoners how had been in a concentration camp. We also learned about the 3 ways of drawing in a concentration camp. The illegal, the grey aria, and the legal paintings (portraits of the guards).
Then we started to make our own paintings.
On the second day, after buying news papers, we ripped them apart. We did this because we needed lines of paper for the lamps that we were going to make. When the lamps where drying we continued painting our paintings. 
When the paintings were done, we started to work on our presentation. We worked really hard driven by good music to get the creative fluids flowing. 
The last working day, we let the balloons burst so that we could finish the lamps and we set up our presentation.
Am ersten Tag starteten wir mit einem Brainstorming zum Thema, welche verschiedenen Medien und heute noch Informationen über die Häftlinge von Bergen-Belsen geben. Nach dem wir uns einige Häftlingszeichnungen angeschaut und besprochen hatten wählten wir selber Zeichenblock oder Leinwand um zu zeichnen und zu malen. Ziel dieser kreativen Phase sollte sein, das Erlebte und Gesehene von den vergangenen Tagen besser zu verarbeiten.
Wir lernten außerdem etwas über die drei Arten von Häftlingszeichnungen: illegal, halbwegs legal (mit mitgebrachten / geduldeten Zeichenmateriel) und legal (wie zum Beispiel Portraits von Wächtern). 
Am zweiten Tag zerrissen wir, mit enormen Kraftaufwand mehrere Zeitung in kleine Stücke. Dies taten wir um die Zeitungsschnipsel für Pappmaschee zu nutzen aus welchem wir Lampen bauen wollten.  
Nach der Kleisterei arbeiteten wir an unseren Gemälden weiter.
Als diese fertig waren begannen wir unsere Präsentation vorzubereiten. 
Wir arbeiteten sehr hart und hörten gute Musik die unseren kreativen Flow am Leben hielt.
Am letzten Tag, beendeten wir die Arbeit an unseren Lampen.